Kostenlose Beratung unter: 0231-98778226

Weiterbildungsdetails




Bezeichnung:

IHK geprüfte/r Fachwirt/in für Güterverkehr/Logistik

Typ:

Weiterbildung

Nächster Starttermin:

13.08.2018 Garantietermin ()
21.08.2018 ()
04.09.2018 ()
11.10.2018 ()
18.10.2018 ()
05.11.2018 ()
12.12.2018 ()

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

IHK-Abschlussprüfung, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.
  4. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit "gut geeignet" zu bestehen.
Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers. Ausnahmen sind in Absprache mit der cpi consulting + training GmbH und dem Kostenträger möglich.

Inhalt:

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • BWL und rechtliche Grundlagen
  • Unternehmensführung/ -steuerung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebliche Steuerungsprozesse
  • Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
  • Qualitäts- und Umweltmanagement; Entwicklung von Prozessabläufen
  • Entwickeln und Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit
  • Prüfungsvorbereitung schriftliche Prüfung
  • Prüfungsvorbereitung mündliche Prüfung

Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz oder Telelearning

Für das Bildungsziel Geprüfte/r Fachwirt/in für Güterverkehr/Logistik (IHK) ist je nach Vorkenntnissen eine Lehrgangsdauer von 7 bis 8 Monaten vorgesehen. In Ausnahmefällen kann durch einen späteren Einstiegspunkt der Lehrgang auf 6 Monate verkürzt werden.

Thema:

Fachwirte (IHK)

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF / Meister-BAföG etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Es besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Eine Finanzierung über Meister-BAföG ist ebenfalls möglich. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Standort: