Kostenlose Beratung unter: 0231-98778226

Weiterbildungsdetails




Bezeichnung:

E-Commerce mit Online Marketing Management und HTML/CSS inkl. Projektarbeit

Typ:

Weiterbildung

Termine:

16.04.2019 - 19.07.2019 ()
03.05.2019 - 02.08.2019 ()
09.05.2019 - 09.08.2019 Garantietermin ()
20.05.2019 - 21.08.2019 ()
04.06.2019 - 04.09.2019 ()
11.06.2019 - 10.09.2019 ()
21.06.2019 - 19.09.2019 ()

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Gute PC-Kenntnisse.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit "gut geeignet" zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit der cpi consulting + training GmbH und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Inhalt:

Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

E-Commerce - Virtual Marketplace Development (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Einführung
  • Technische Möglichkeiten
  • Ökonomische Möglichkeiten
  • Vom produktorientierten Unternehmen zum kundenorientierten Unternehmen
  • Verschiedene Marktplätze
  • Herausforderungen/Hürden im E-Business
  • Strategien
  • Änderung von Unternehmensprozessen durch E-Commerce
  • Umsetzung (praktische) des E-Business-Vorhaben im Unternehmen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Implementierung



Fachpraktische Anwendung
Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.

E-Marketing Entwicklung: Online-Marketing Manager: SEM/SEO (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Search-Engine-Marketing Kampagnen
    • Konzeption
    • Analyse
    • Kontrolle
    • Steuerung und Optimierung
  • Search- und Content-Kampagnen
    • Aussteuerung
    • Optimierung
    • Kontrolle
  • Prozessoptimierung
    • Keywordentwicklung
    • Texte/Creatives
    • Landing Pages
  • SEM Management in der Praxis
    • Reputation Database
    • Event Triggered Firewall
    • Vulnerability Management
    • Agents und Sensors
    • Google Analytics
    • Google Webmaster Tools



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



HTML / CSS / Webgestaltung (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • HTML-Grundlagen
  • CSS-Grundlagen
  • XHTML-Grundlagen
  • Adobe Dreamweaver



Fachpraktische Anwendung
Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.

Projektarbeit (Dauer: ca. 2 Wochen)

Anteilige Belegung der Module

Die Projektarbeit schließt unmittelbar an die fachspezifische Kenntnisvermittlung an, eine fachliche Betreuung erfolgt auch während der gesamten Projektphase. Die Laufzeit der Maßnahme bleibt durch die anteilige Belegung der Kursmodule unverändert.



Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit, wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz: Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 50 %: Während der Präsenzphase von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr. Im Anschluss findet die Schulung über „GECS®“ in vollständiger Telelearning-Umgebung statt.
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®"

Thema:

Multimedia

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Standort: