Kostenlose Beratung unter: 0231-98778226

Sprachen




Bezeichnung:

English for Business Expertenniveau C1

Typ:

Weiterbildung

Termine:

01.04.2020 - 04.08.2020 ()
17.04.2020 - 18.08.2020 ()
23.04.2020 - 24.08.2020 ()
05.05.2020 - 02.09.2020 ()
19.05.2020 - 16.09.2020 ()
26.05.2020 - 22.09.2020 ()
05.06.2020 - 01.10.2020 ()

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

LCCI-Zertifikat, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit "gut geeignet" zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit der cpi consulting + training GmbH und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Inhalt:

Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

Kommunikationstraining und Konfliktmanagement (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Teamgespräche und Binnenkommunikation
  • Kommunikationstechniken
  • Mit anderen Menschen effektiv kommunizieren
  • Innere Haltung und Kommunikation
  • Konfliktarten, ihre Bedeutung und Lösungen
  • Mediationstechniken



Fachpraktische Anwendung
Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Wirtschaftsenglisch mit LCCI-EFB Zertifizierung Level 3 (Dauer: ca. 12 Wochen)

  • Multisensorische Wiederholung von Vokabeln und Grammatik aus LCCI Preliminary, Level 1 und Level 2
  • Fortgeschrittene Grammatik
  • Fortgeschrittener Wortschatz und Business Übungen/Module aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen
  • Simulation ausgesuchter komplexer Gesprächssituationen, um neue Grammatik und neuen Wortschatz zu festigen
  • Fortgeschrittener Wortschatz und Business Übungen/Module aus verschieden Arbeitsbereichen
  • Training des Hörverständnisses mit der neu-gewonnenen Grammatik und des Vokabulars anhand von schwierigen Reden und Argumenten im Business Bereich
  • Training des Leseverstehens anhand von anspruchsvollen Texten mit Themenschwerpunkt Wirtschaft
  • Schriftverkehr: Verfassen von anspruchsvollen Geschäftsbriefen, Memos und Berichten
  • Fortgeschrittenes Vokabular und Business Übungen/Module aus verschiedenen Business Bereichen
  • Präsentation komplexer fachlicher Inhalte (Erstellen von Präsentationsmedien, kurze Vorträge halten etc.)
  • Prüfungsvorbereitung
  • GER B2 - C1 (kompetente Sprachverwendung)



Fachpraktische Anwendung
Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Bemerkung:

Ein Einstufungstest wird durchgeführt, um die vorhandenen Englisch-Kenntnisse inkl. Hörverständnis festzustellen und abschließend eine Einstufung in den passenden Kurs (LCCI Preliminary Level, Level 1, Level 2, Level 3 oder LCCI Level 4) vornehmen zu können.

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit, wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz: Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 50 %: Während der Präsenzphase von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr. Im Anschluss findet die Schulung über „GECS®“ in vollständiger Telelearning-Umgebung statt.
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®

Thema:

Sprachen

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Standort: