Kostenlose Beratung unter: 0231-98778226

Multimedia (modular)




Bezeichnung:

Adobe Illustrator, Adobe InDesign und Adobe Photoshop in Print und Web

Typ:

Weiterbildung

Termine:

17.01.2020 - 16.04.2020 ()

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

Herstellerzertifikat, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Gute PC-Kenntnisse.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit "gut geeignet" zu bestehen.
Ausnahmen sind in Absprache mit der cpi consulting + training GmbH und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Inhalt:

Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

Adobe InDesign - Layout und Satzprogramm - Anwenderkurs (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Benutzeroberfläche von InDesign
  • Objektbearbeitung ? Kontur und Objektattribute
  • Mustervorlagen
  • Import von Worddokumenten
  • Typografisches Gestalten
  • Farbmodi, Sonderfarben, Farbtöne und Verläufe
  • Import von Bilddateien und deren Rahmenattribute
  • Tabellenfunktionen
  • Kontrolle von Verknüpfungen und Fonts
  • Möglichkeiten der Überprüfung, Preflight, Verpacken
  • Farbkonvertierungen bei der Ausgabe
  • Druckfunktionen
  • Tipps und Kniffe



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Anwenderkurs Adobe Photoshop (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Bedienungselemente
  • Grundlagen der Farbbildbearbeitung und Paletten
  • Einsatz von Retusche-Werkzeuge und Filter
  • Gestaltung von Internet- und Printprodukten
  • Montage von Bildern und Fotos
  • die verschiedenen Grafikdateiformate im Überblick
  • Ausgabe der Dateien, Import und Export
  • Insidertipps



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Mediendesign - Gestaltung mit Adobe Illustrator (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Die Arbeitsumgebung
  • Neue Funktionen
  • Vektorgrafik-Grundlagen
  • Arbeiten mit Dokumenten
  • Geometrische Objekte und Transformationen
  • Pfade konstruieren und bearbeiten
  • Freihand-Werkzeuge
  • Farbe
  • Flächen und Konturen gestalten
  • Vektorobjekte bearbeiten und kombinieren
  • Hierarchische Struktur: Ebenen, Aussehen
  • Transparenzen und Masken
  • Effekte
  • Text und Typografie
  • Diagramme
  • Muster und Symbole
  • Perspektivische Darstellungen und 3D-Live-Effekte
  • Dateien platzieren und mit Pixeldaten arbeiten
  • Austausch, Weiterverarbeitung, Druck; Web- und Bildschirmgrafik
  • Personalisieren und erweitern



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit, wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz: Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 50 %: Während der Präsenzphase von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr. Im Anschluss findet die Schulung über „GECS®“ in vollständiger Telelearning-Umgebung statt.
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®

Thema:

Multimedia

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Standort: